Eine Drohne mit Kamera: Ein Traum für jeden Film- und Fotobegeisterten

 

Kameradrohnen werden inzwischen immer öfter beim Dreh von Filmen und Serien eingesetzt. Auch wer regelmäßig die Werbung sieht, die über deutsche Bildschirme flackert, kann die Ergebnisse ihres Einsatzes bewundern. Ob in Serien wie Game of Thrones oder in der Werbung, in der man einem Auto bei der Fahrt durch Serpentinen aus der Vogelperspektive zusieht – all diese Luftaufnahmen werden heute mit einer Drohne mit Kamera gemacht.

Professionelle Drohne mit Kamera: DJI Inspire

Professionelle Drohne mit Kamera: DJI Inspire.

Die Kameras, die serienmäßig in Kameradrohnen verbaut werden, verfügen über eine immer bessere Qualität. 4K-Videos sind schon lange keine Seltenheit mehr. Und so sind die Filmaufnahmen, die man heute auch schon mit Hobbydrohnen machen kann eine echte Augenweide. Ein lang ausgedehnter Flug über ein Waldgebiet, die Luftaufnahme endloser Wiesen und Felder oder die majestätische Schönheit eines großen Flusses – das alles lässt sich mit einer Drohne mit Kamera problemlos festhalten.

 

Hinzu kommt, dass eine Drohne mit Kamera und FPV-Funktion, die heutzutage bei den meisten Drohnen Standard ist, die Qualität Ihrer Aufnahmen weiter verbessern kann. Mit einer FPV-Drohne betrachten Sie das Livebild der Drohne in Echtzeit auf dem Display Ihres Smartphones und können bei Foto- und Filmaufnahmen so einfach die Perspektive anpassen.

 

FPV-Drohnen werden immer beliebter

 

Viele Drohnen lassen sich auch problemlos mit einem Tablet oder Handy steuern. Eine weitere tolle Möglichkeit, die sich Piloten einer Drohne mit Kamera eröffnet, ist der First Person View Flight. Das bedeutet in etwa so viel wie Flug aus der Ich-Perspektive.

 

Damit ist gemeint, dass der Pilot mit Hilfe einer FPV-Brille das Bild der Kamera auf eine Digitalbrille oder eine FPV-Brille projiziert bekommt. Da durch die Brille selbst das restliche Blickfeld geschwärzt wird, sieht man während eines solchen FPV-Flights mit Hilfe einer passenden Brille nur das Bild der Kamera – das Gehirn glaubt, man wäre in luftigen Höhen und könnte auf die Erde herabsehen, wie ein Vogel. Allein dieses Gefühl ist schon etwas ganz besonderes.

 

Da in Deutschland jedoch nur der Flug auf Sicht erlaubt ist, muss bei der Nutzung einer FPV-Brille stets eine zweite Person zur Seite stehen, die die Drohne durchgehend im Blick behält.

 

Achten Sie daher beim Drohne kaufen stets darauf, dass der Copter auch ohne FPV-Zubehör bedient werden kann und Sie daher nicht für jeden Flug auf eine weitere Person angewiesen sind.

Benachrichtigungen erhalten

Garantiert kein Spam.

I agree to have my personal information transfered to AWeber ( more information )